Qualitätszirkel Dysphagie 2009-2010

Im Rahmen eines interdisziplinären Qualitätszirkels (9 Teilnehmerinnen aus den Fachbereichen Ergotherapie, Logopädie und Pflege) erarbeiteten wir vom März 2009 bis Dezember 2010 den
Basis-Prozess Dysphagie und 13 prozessunterstützende Instrumente.

Unser Leitziel vom QZ Dysphagie formulierten wir so:
Wir erarbeiten uns Arbeitsinstrumente in Anlehnung an die ICF, die uns nach Abschluss vom QZ in unseren Institutionen in der Arbeit mit Dysphagie Klienten zur Verfügung stehen.

Dank dieser Instrumente erreichen wir:
  • Grosse Sicherheit und Professionalität in der Arbeit mit Dysphagie Klienten von uns und unserem Team. Zufriedenheit des Fachteams.
  • Hohe Qualität unserer Arbeit, grosse Sicherheit und Zufriedenheit der Klienten und deren Angehörigen.
  • Zeitersparnis und Steigerung der Wirtschaftlichkeit.
Im Mai 2010 waren der Prozess und alle prozessunterstützenden Instrumente fertig gestellt.

Vom Juni bis Oktober 2010 stellten wir den Prozess in mehreren Institutionen vor, schulten Pflegepersonal und implementierten erste Instrumente.

Im Oktober 2010 evaluierten wir den Prozess und alle Arbeitsinstrumente nach den ersten Erfahrungen in der Praxis.

Im Dezember 2010 wurden alle Instrumente nochmals überarbeitet und liegen nun in der redigierten Fassung vor. Im kommenden Jahr werden wir den Prozess in weiteren Kliniken einführen.

Gerne stellen wir die von uns erarbeiteten Daten interessierten Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen offenen und fachlich anregenden Austausch.

Zurück